fbpx
03.03.2022

Bewerben als Berufseinsteiger

Nicht jeder kann bereits Berufserfahrung mitbringen, irgendwann startet jede Berufslaufbahn einmal. Wer noch nicht mit Arbeitserfahrung punkten kann, fokussiert sich in der Bewerbung am besten auf seine persönlichen Stärken, Ausbildungsinhalte und Interessen.

Lehrlinge

Wer sich als Lehrling bewirbt, bringt in der Regel keine Berufserfahrung mit. Hier ist es bei der Bewerbung besonders wichtig, zu erwähnen, wieso man sich für den jeweiligen Lehrberuf entschieden hat und wieso man diesen gerade in dem ausgewählten Unternehmen erlernen möchte. Zusätzlich punkten Sie mit persönlichen Stärken und Interessen, die sich mit den Aufgaben des Lehrberufes decken oder dabei gut eingesetzt werden können.

Absolventen

Absolventen einer Uni oder FH punkten in der Bewerbung vor allem mit den Lehrinhalten ihres Studiums. Streichen Sie besonders jene hervor, die bei der ausgeschriebenen Stelle gut zum Einsatz kommen können bzw. im Stelleninserat ohnehin gefordert werden. Bedenken Sie, dass auch ein Praktikum oder eine Ferialpraxis als Berufserfahrung zählt und auf jeden Fall im Lebenslauf angeführt werden sollte.

Berufseinsteiger mit Schulabschluss (Matura)

Auch die Matura ist für viele der Zeitpunkt, ins Berufsleben einzusteigen. Hier gilt es für Bewerber, etwaige Ferialpraxis im Lebenslauf anzugeben, sowie persönliche Stärken und Interessen in die Bewerbung mit aufzunehmen. Besonders wichtig im Bewerbungsschreiben ist es jedoch, zu begründen, wieso man sich für das Unternehmen und die ausgeschriebene Stelle interessiert.

Abgebrochene Ausbildung

Keine Angst bei abgebrochener Ausbildung auf dem Jobmarkt – das deutet lediglich darauf hin, dass diese Ausbildungsrichtung nicht der richtige Weg für Sie war. Sie können dies gerne auch im Bewerbungsschreiben thematisieren.

Aber Achtung: Versuchen Sie nicht, sich zurechtfertigen, das kommt bei Unternehmen nicht so gut an. Formulieren Sie stattdessen positiv, welche neue Richtung sie nun einschlagen wollen und wo ihre Stärken und Interessen dafür liegen. Wenn Sie dies dann auch noch mit den Anforderungen des Unternehmens verknüpfen, ist die Bewerbung auf jeden Fall gelungen.

Fazit: Eine Bewerbung ohne Erfahrung ist möglich

Auch wenn die meisten Unternehmen nach Berufserfahrung verlangen, gibt es auch andere Möglichkeiten, einen Fuß in die Tür zu bekommen. Wer private oder persönliche Erfahrungen mit den ausgeschriebenen Jobanforderungen in Einklang bringen kann und zeigt, dass er zuverlässig, ordentlich und loyal arbeitet, hat auf jeden Fall gute Karten – auch wenn der Lebenslauf noch nicht drei Seiten lang ist.

Back to top